Aussagenkombination

Welche der folgenden Aussagen zur Negativsymptomatik (Minussymptomatik) bei psychischen Störungen treffen zu?

1.Negativsymptome sind typisch für ein schizophrenes Residuum 2.Negativsymptome lassen sich vor allem durch Psychoanalyse günstig beeinflussen

3.Versündigungswahn ist ein typisches Negativsymptom

4.Differentialdiagnostisch muss an Nebenwirkungen von Neuroleptika gedacht werden

5.Eine ausgeprägte Negativsymptomatik ist hinsichtlich der langfristigen Prognose einer Schizophrenie als eher günstig anzusehen

A)nur 1 und 2 sind richtig

B)nur 1 und 4 sind richtig

C)nur 1, 3 und 4 sind richtig

D)nur 1, 4 und 5 sind richtig

E)nur 2, 3, 4 und 5 sind richtig