Ausbildung zum Trauerbegleiter

 

 

 

Ein Trauerbegleiter hilft Anderen durch eine Zeit, die eine außerordentliche Belastung im Leben darstellt – der Tod eines nahestehenden Angehörigen. Eine Herausforderung, auf die man sich weder vorbereiten kann, noch selbst die Intensität kontrollieren kann. Das Ziel dieser Ausbildung ist, Angehörige aktiv und sicher unterstützen zu können, den Verlust zu begreifen, zu spüren und neu einzuordnen.

Grundsätzlich kann jeder mit einer empathischen und gefestigten Persönlichkeit ein Begleiter von Trauernden werden. Wir werden viel in die Selbsterfahrung gehen und die Themen Sterben, Tod und Trauer intensiv bearbeiten. Und somit Erlerntes auch gleich praktisch umsetzen. Sollten Sie daher aktuell eine eigene Verlusterfahrung haben, würde ich Ihnen einen späteren Beginn der Ausbildung empfehlen.

Die Trauerbegleiter Ausbildung beinhaltet eine Hospitation bei der Begleitung einer bereits bestehenden Trauergruppe, oder einer Einzelbegleitung, sowie einen direkten Einblick hinter die Kulissen eines Bestattungshauses um ein ganzheitliches Bild für Sie zu schaffen.

Die Trauer ist nicht die Folgeerscheinung unseres Schmerzes, sondern bereits ein Heilmittel gegen diesen. Somit ist Trauer auch keine Krankheit, sondern vielmehr ein gesunder Prozess, der oftmals einer kompetenten Begleitung bedarf.

 

Inhalt der Ausbildung

  • Definition und Unterschiede Trauer- / Sterbebegleitung
  • Bestattungskultur
  • Trauermodelle
  • Trauersymptome
  • Systemische Wirkung von Trauer
  • Gesprächsführung mit Trauernden
  • Abgrenzung und Selbstfürsorge
  • Rituale gestalten und erleben
  • Interventionen in der Begleitung
  • Gesunde und Komplizierte Trauerverläufe
  • Trauerbegleitung bei Suizid
  • Trauerbegleitung bei verwaisten Eltern
  • Trauerbegleitung bei Kindern & Jugendlichen
  • Krisenintervention
  • Gestaltung eines Trauerprozesses

Abschlussarbeit:

  • Hospitation bei einer Trauerbegleitung
  • Hausarbeit (8 Seiten)
  • Fallbeispiel einer eigenen Trauerbegleitung (2 Seiten)
  • Kolloquium

 

Termine20x jeweils Mittwoch, 16:00 – 20:00 Uhr

Der Unterricht findet nicht in den sächsischen Schulferien und Feiertagen statt

Start: 09. Januar 2019
oder
Start: 02. Oktober 2019
VorkenntnisseKeine
Teilnehmerzahl6-10
Kosten1800 € (6x300 € monatlich )

Nutzen Sie die Förderung!
DozentinMaria Förster Bestattungsfachkraft, Trauerbegleiterin, Systemischer Coach, freie Dozentin, Entspannungstrainerin für Erwachsene, Kinder & Jugendliche, Heilpraktikerin für Psychotherapie i.A.
OrtInstitut Sven Krieger, Münzgasse 28, 04107 Leipzig

Kurs/Veranstaltung buchen

Ticket-Typ Preis Plätze
Ausbildungsstart 02. Oktober 2019 €1.800,00
Ausbildungsstart 09. Januar 2019 €1.800,00


Unsere AGB.