„Den Dämon an die Wand lieben“ – Ein Seminar zum Umgang mit Schatten- und Eigenanteilen

Inhalt und Ziel des Seminars

 

Es gibt immer wieder ganz bestimmte Menschen, mit denen wir in tiefe Konflikte geraten, oder die uns durch ihre bloße Erscheinung wütend machen – Menschen bei denen sich uns „die Nackenhaare
aufstellen“: das „aufreizend gekleidete Luder“, die „hysterische Hausfrau“, der „narzisstische Schaumschläger“, der „pedantische Lehrer“ etc..

Gerade in der Therapie, Beratung und Pflege spüren wir in solchen Situationen dann selbst unseren Widerstand und es fällt uns schwer mit bestimmten Menschen zu arbeiten. Es sind Menschen die wir, so wie sie sich verhalten leidenschaftlich ablehnen, dabei könnten wir von ihnen auch einiges lernen. Denn leidenschaftliche Ablehnung heißt oft Ähnlichkeit und zwar deshalb, weil unsere
Patienten und Klienten mit ihrem Verhalten unseren Schatten berühren. Das bedeutet, sie leben uns einen Persönlichkeits- Anteil vor, den wir in
uns selbst (an unserer inneren Tafelrunde) verboten haben oder ablehnen – etwas, was nicht sein darf. Die Weigerung, sich mit seinen Schattenanteilen zu beschäftigen, diese anzunehmen und zu erlösen (denn sie würden uns heil, im Sinne von vollständig machen) führt dazu, sich mit ihnen durch Projektion intensiv beschäftigen zu müssen. Dieses Seminar soll anhand amüsanter Fallbeispiele Anregungen für das bessere Verstehen eigener Reaktionen und damit Entspannung und Wachstum über den Berufsalltag hinaus bringen.

Zeit: 09:00 – 15 Uhr, 14.03.2019

Dozent: Marco Helmert

Kosten: 85€

Ort: Institut Sven Krieger, Schönherrstraße 8, 09113 Chemnitz

Kurs/Veranstaltung buchen

€85,00


Unsere AGB.