Heilkraft der Kreativität

Paradigmenwechsel im Individuationsprozess

Wiesmann (3)takatsNeue Zeiten – neue Werte – neues Denken erfordern das konsequente Weiterentwickeln bestehender Methoden und Verfahren.

Paradigmenwechsel meint einerseits die Kreativität mit ihrer Heilkraft in den therapeutischen Prozess einzubringen, andererseits finden Menschen über Kreativität zum Ursprung ihres Selbst zurück.

Menschen werden in ihrem persönlichen Entwicklungs- und Reifungsprozess (Individuation) unterstützt. Die Rückbesinnung sowohl auf den Körper als auch auf gefühlsmäßige, energetische und spirituelle Aspekte des Seins tragen zum Bewusstseinswandel bei und wirken dem alltäglichen Stress entgegen. Die Widerstandskraft (Resilienz) wird gestärkt. Widrigkeiten des Lebens wie z. B. psychische und körperliche Belastungen, Schock und Trauma können leichter bewältigt werden.

Neugierig und offen der eigenen Kreativität zu begegnen mit Hilfe von künstlerischen, musikalischen, dramatischen, körperlichen und narrativen Ausdruckselementen, führt zum bewussten Selbst, zur unvergleichbaren Einzigartigkeit.

Künstlerische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, Voraussetzung ist nur, sich spontan und offen auf kreativen Ausdruck einzulassen.

Die Ausbildung findet berufsbegleitend mit 12 Modulen über zwei Jahre verteilt statt. Es sind drei Selbsterfahrungseinheiten im Seminarhaus vorgesehen. Danach beginnt die Vermittlung von Fachwissen und Fähigkeiten, wie ein kreativer therapeutischer Prozess initiiert und begleitet werden kann.
 
1. – 3. Modul á 4 Tage
Selbsterforschung als Basis von Professionalität

Licht und Schatten Ihrer Biografie
Selbsterfahrung mit dem Fokus auf die Entwicklungsphasen Ihres Lebens, um zu sein, wer Sie sind.
 
4. – 12. Modul á 3 Tage
Der professionelle therapeutische Einsatz von Kreativität als Heilkraft im Individuationsprozess – unter Beachtung jeweils therapeutisch relevanter Themenkomplexe
 
Weitere Informationen zur Ausbildung finden Sie ab Dezember 2016 auf unserer Homepage.
 

Termine1. - 3. Modul á 4 Tage
Jeweils Donnerstag bis Sonntag
(Do. 11:00-19:00 Uhr, Fr./Sa. 9:00-18:00 Uhr, So. 9:00-15:00 Uhr)

1. Modul: 21.-24.09.2017
2. Modul: 23.-25.11.2017
3. Modul: 19.-21.01.2018


4. - 13. Modul á 3 Tage
Zehn Module jeweils Freitag – Sonntag (Fr. 11:00-19:00 Uhr, Sa. 9:00-18:00 Uhr,
So. 9:00-15.00 Uhr)

4. Modul: 09.-11.03.2018
5. Modul: 04.-06.05.2018
6. Modul: 22.-24.06.2018
7. Modul: 14.-16.09.2018
8. Modul: 23.-25.11.2018
9. Modul: 25.-27.01.2019
10.Modul: 15.-17.03.2019
11. Modul: 17.-19.05.2019
12.Modul: 28.-30.06.2019
13.Modul: 06.-08.09.2019
Erforderliche
Vorkenntnisse
Keine
Teilnehmerzahl8-12
Kosten480 € pro Modul (4 Tage)
360 € pro Modul (3 Tage)
100 € Prüfungsgebühr
Gesamtkosten: 5140 €
Zuzüglich Prüfungsgebühr, individuelle Lehrtherapie und Seminarhauskosten
(die ersten drei Module finden in einem Seminarhaus statt, incl. Übernachtung / Vollpension)
DozentenAlexandra Takats
Dr. oec. Heilpraktikerin (Psychotherapie), Gestalt- und Musiktherapeutin (DMTG)

Utsavo Renate Wiesmann
Dipl.Hdl. diplomierte Tanz- und Ausruckstherapeutin, Traumatherapeutin
OrtEin Seminarhaus und
Institut Sven Krieger, Schönherrstraße 8, Gebäude 8, Eingang D,
09113 Chemnitz

Kurs/Veranstaltung buchen

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Unsere AGB.

Kommentare sind geschlossen.