KRANKHEITSBEWÄLTIGUNG/-VERARBEITUNG BEI PLÖTZLICHER BEHINDERUNG DURCH UNFALL ODER DIAGNOSE EINER CHRONISCHEN ERKRANKUNG

Wenn man plötzlich durch einen Unfall, Herzinfarkt, Schlaganfall oder die Diagnose
einer chronischen, lebensbedrohlichen Erkrankung aus seinem bisherigen Leben
gerissen wird, ist nichts mehr so wie es war. Nach Krankenhausaufenthalt und
Rehabilitation folgt der schwere Weg in ein völlig verändertes Leben, in dem man
nun oft mit Behinderungen, Beeinträchtigungen zurechtkommen muß. Das hat
Auswirkungen auf alle Lebensbereiche – Familie, Freunde, Beruf, das Wohnumfeld
und die tägliche Organisation des Alltages. An diesem Abend werden die Phasen
der Krankheitsbewältigung erläutert, wie Verlorenes betrauert werden kann und
man sich auf die Suche nach neuen Möglichkeiten für sich mit oder ohne bleibende
Behinderungen begeben kann.

 
Zielgruppe: Interessierte, Heilpraktiker Psychotherapie, Psychologische Psychotherapeuten, Ärzte, Fachkräfte aus dem Bereich Gesundheit und Soziales
 
Dozentin: Alexandra Takats
 
Zeit: 23.05.2016, von 18.30–20.45 Uhr
 
 

Kurs/Veranstaltung buchen

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Unsere AGB.

Kommentare sind geschlossen.