Prozessbegleitung

 

 

Methoden zur Lösung von seelischen, emotionalen und mentalen Blockaden

 

Jeder Mensch befindet sich in seinem Leben in Situationen, in denen er durch Prozesse geht. Dies können Trauerprozesse sein, allgemeine Lebensveränderungen oder auch Krankheiten.

In vielen alltäglichen Prozessen benötigen wir wenig oder keine Unterstützung. Jedoch kommen Menschen zeitweilig in Situationen oder auch Krisen, in denen Unterstützung von Vorteil wäre.

Hier greift die Prozessbegleitung. Sie ist eine universelle Begleitmethode. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Viele Jahre habe ich sie im Coaching, bei der Trauerbewältigung oder in Krisensituationen z.B. Krankheiten, Unfälle, Trennungen etc. eingesetzt.

Sie kann zur Konfliktbewältigung, zur Krisenbewältigung beim lösungs- und zielorientiertem Coaching angewandt werden.

Die Prozessbegleitung ist für all jene gedacht, die mit Menschen arbeiten. Dies können Pädagogen sein, Manager, Berater / Coaches, Therapeuten, Ärzte, Sozialarbeiter, Krankenschwestern, Hebammen, Heilpraktiker oder Menschen, die in Gefängnissen arbeiten, etc..

 

Inhalt der Ausbildung

 

In der Prozessbegleitung arbeiten Sie in Kombination mit mehreren Methoden wie z.B. der Gesprächstherapie, meditativer Verfahren und Entspannungsverfahren, Visualisierungen, Techniken der Klopfakkupressur und schamanischer Arbeit. Diese Methoden beinhalten uraltes Wissen gepaart mit den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen der energetischen Psychologie sowie der Epigenetik.

 

Die Ausbildung besteht aus 6 Modulen.

 

  • Modul 1: Hier erarbeitet sich die Seminargruppe eine Basis des Wissens, auf der aufgebaut wird. Wir beschäftigen uns mit den unterschiedlichen Energiekörpern und Energieebenen, die in die Arbeit mit einbezogen werden.Dazu werden einfache Übungen vermittelt, die von Jedem durchgeführt werden können. Auch hier erfahren die Teilnehmer die Wirkungsweise dieser Übungen am eigenen Körper. Desweiteren gibt es eine Einführung in die unterschiedlichen Meditationsverfahren.

 

  • Modul 2: Im 2. Modul werden Methoden der Prozessbegleitung gelehrt. Wir üben uns in der Gesprächsführung, erfahren Methoden, um mentale und emotionale Blockaden zu lösen. Auch Methoden, um alte blockierende Überzeugungen aufzulösen, werden vermittelt. Desweiteren erfahren die Teilnehmer, wie Worte heilen können, wie man Menschen Räume eröffnet, in denen diese selbst heilen können. Auch Energetische Selbstheilungsmethoden werden angewendet. Hier steht die Selbsterfahrung an erster Stelle.

 

  • Modul 3: Hier beschäftigen wir uns mit Heilreisen.Hier kommen unterschiedliche Ansätze zum tragen. Es werden geführte Reisen durchgeführt sowie Prozesse erfahren, die in den tiefsten Schichten unserer Zellen ihre Wirkung entfalten.Kurzprozesse sowie längere Reisen werden durchgeführt. Auch hier steht die Selbsterfahrung mit im Vordergrund.

 

  • Modul 4: Im 4. Modul steht das Enneagramm als Modell der Persönlichkeitsstrukturen im Mittelpunkt. Hier werden die Teilnehmer ein tieferes Verständnis für ihre eigenen unbewussten Muster erfahren und gleichzeitig auch das Hintergrundwissen vermittelt bekommen, warum Mensch in gewissen Mustern lebt.Dieses Modul trägt zu einer veränderten Sicht auf die alltäglichen Dinge bei.

 

  • Modul 5: Im Vordergrund des Modul 5 stehen die Begleitung von Menschen bei traumatischen Erfahrungen und in Krisensituationen. Wir beschäftigen uns mit den unterschiedlichen Formen von Traumata. Desweiteren werden hier Abläufe gelehrt, wie man mit Menschen in Krisensituationen umgeht und arbeitet. Ein Schwerpunkt liegt auf dem Training dieser Methoden in solchen Situationen.

 

  • Modul 6: Das Modul 6 ist ein reines Trainingsmodul. In diesem Modul können die Teilnehmer nochmals sämtlich erlernte Methoden miteinander üben und festigen. Dieses Modul ist wiederum zur Selbsterfahrung nutzbar. Ein wichtiger Schwerpunkt in dieser Ausbildung liegt auch auf der Aufarbeitung der Themen des Coaches/ Therapeuten

 

Am 11. März 2018, am Tag der offenen Tür und in Workshops, haben Sie die Möglichkeit sich in einem Vortrag und anschließendem Gespräche über die Ausbildung zu informieren : Veranstaltungskalender

Informationsvideo über die Ausbildung:

TermineJeweils:

Freitag, 14:00 – 18:00 Uhr
Samstag, 10:00 – 18:00 Uhr
Sonntag, 10:00 – 17:00 Uhr

Modul 1: 21.09.2018 – 23.09.2018
Modul 2: 09.11.2018 – 11.11.2018
Modul 3: 11.01.2019 - 13.01.2019
Modul 4: 15.03.2019 - 17.03.2019
Modul 5: 03.04.2019 – 05.04.2019
Modul 6: 07.06.2019 – 09.06.2019
Teilnehmerzahl6– 12
Erforderliche Vorkenntnisse· Interesse und Motivation, Menschen auf ihren Weg zu begleiten und zu unterstützen
· Bereitschaft zur Gruppenarbeit
· Bereitschaft zur Selbsterfahrung
KostenKursgebühr 1920 € (320 € pro Modul)

Nutzen Sie die Förderung!
DozentKerstin Göhler (zertifizierte MET-Beraterin, akkreditierte Journy Praktitionerin)
OrtInstitut Sven Krieger, Schönherrstraße 8 (Gebäude 8, Eingang D), 09113 Chemnitz

Kurs/Veranstaltung buchen

€1.920,00


Unsere AGB.