Antwort: Sie kann nach mehrjähriger Alkoholabhängigkeit auftreten. Das Typische ist: es treten meist akustische Halluzination auf (mehrere Stimmen, die den Patienten beschimpfen und abwerten). Die Halluzinationen führen dazu, dass der Patient ängstlich und angespannt wirkt (wer lässt sich schon gerne entspannt beschimpfen?). Andere Symptome treten in der Regel nicht auf. Dauer: Akut: Sunden bis Tage und Chronisch: Länger als ein halbes Jahr. Therapie: Medis (z.B. Benzodiazepine)

#HeilpraktikerPsychotherapieAusbildung, #PrüfungsvorbereitungHeilpraktikerPsychotherapie, #HeilpraktikerPsychotherapieSachsen