Qualifikation in Trauerbegleitung von verwaisten Eltern

Trauerbegleitung von verwaisten Eltern

BETTY PETRI
BETTY PETRI

Ein Kind stirbt während der Schwangerschaft oder kurz nach der Geburt. Ein Traum, die Hoffnung und die Zukunftsvorstellungen sterben mit und die Eltern finden sich in einem Leben wieder, das sie so nie gewählt hätten. Alles ist anders, als sie sich erhofft hatten. Es braucht Entscheidungen, die sie nie treffen wollten, eventuell medizinische Eingriffe und ein komplett neues Ankommen bei sich und miteinander. Dazu nicht selten viele To-dos, Hilflosigkeit und Überforderung im Innen und Außen.

„Träume wachsen leise, platzen laut.“
Jennifer Rostock

Die Welt der Eltern steht still, während sich im Außen alles weiter zu drehen scheint. Was bedeutet der Tod des Kindes für die Eltern und wie kann man mit ihnen umgehen? Was brauchen sie, was eher nicht? Nicht selten begegnet verwaisten Eltern eine große Unbeholfenheit des Umfeldes, verletzende Worte, die eigentlich gut gemeint waren und Strukturen und Regelungen, die von ihren Bedürfnissen weit entfernt sind.

Empathisch DA sein und kompetent zur Seite stehen.

In dieser Ausnahmesituation ist es für Eltern ein absoluter Schatz, eine empathische und kompetente Person an ihrer Seite zu wissen. Eine Person, die den Schmerz mit ihnen trägt. Eine Person, die da ist und mit ihnen schweigen, sie aber auch kompetent beraten und begleiten kann. Eine Person, die sie dabei unterstützt, in dieser neuen Realität – dem Leben ohne ihr Kind – ankommen zu können.

Gern unterstütze ich Euch dabei, diese begleitende Person für verwaiste Eltern zu sein. Ebenso werden Euch die Inhalte unterstützen, wenn ihr beruflich Berührungspunkte mit trauernden Eltern habt. Ich erkunde mit Euch unter anderem, was Trauer überhaupt ist und gebe Euch zahlreiche Informationen und unterschiedliche Tools mit an die Hand, um die Selbstwirksamkeit der Eltern auf verschiedenste Art zu stärken.

Alles Liebe Betty

Ausbildungsinhalte

  • Wie ist das mit der Trauer und wozu Begleitung?
  • Selbsterfahrungsanteil und Biografiearbeit
  • körperliche und seelische Symptome der Trauer
  • Was brauchen trauernde Menschen / verwaiste Eltern und was brauchen sie nicht? / Kommunikation mit trauernden Menschen / verwaisten Eltern
  • Trauer aus systemischer Sicht
  • Bestattungen und Möglichkeitsspielräume
  • Rituale – Weshalb? Wie? Womit?
  • Erinnerungen – Was kann man machen und warum macht es Sinn? * Inspiration zu Interventionen mit trauernden Eltern und Familien
  • Fallbeispiele
  • Inspiration zur Selbstfürsorge
  • umfangreiches Skript

Geeignet für z.B.

  • Trauer- und SterbebegleiterInnen, SeelsorgerInnen
  • Hebammen und GeburtsbegleiterInnen
  • TherapeutInnen, HeilpraktikerInnen und HeilpraktikerInnen für Psychotherapie sowie psychologisch tätige Personen
  • BestatterInnen
  • medizinisches und pflegerisches Personal
  • SozialarbeiterInnen
  • andere interessierte Menschen

Die Broschüre mit der
Kursübersicht 2022

PDF herunterladen

Termine

TERMINEWochenendkurs Chemnitz 2022

Der Kurs umfasst zwei verlängerte Wochenenden
▶ Termine: 13.–15.05.2022 und 24.–26.06.2022
▶ Uhrzeiten: Freitag: 14-20 Uhr, Samstag: 10-19 Uhr, Sonntag: 10-17 Uhr
VORKENNTNISSEKeine
TEILNEHMERZAHL6-12
KOSTEN720 €
Nutzt die Förderung!
DOZENTINBetty Petri, Trauerbegleiterin (BVT e.V.), systemische Familientherapeutin, EMDR-Therapeutin, Heilpraktikerin für Psychotherapie, zertifizierte Mediatorin, freie Dozentin, Begleiterin in der Folgeschwangerschaft.
ORTChemnitz: Institut Sven Krieger, Schönherrstraße 8, 09113 Chemnitz

Kurs buchen

    Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die eingegebenen Daten gemäß der Seite Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Hiermit bestätige ich die AGBs des Instituts Sven Krieger. (*Pflichtfelder)