Kontakt
Kontakt
Kontakt

Schreibtherapie

Kreatives Schreiben als therapeutisches Mittel

2022-12-01T08:43:15+01:001. Dezember 2022|Tags: , , , |

Kreatives Schreiben Die Bezeichnung des kreativen Schreibens leitet sich vom Begriff des creative writing aus dem Englischen her. An amerikanischen Universitäten ist das creative writing seit dem 19 Jh. vertreten. Die Studenten sollten dabei erlernen, Literatur zu verfassen. Heute werden an amerikanischen Universitäten werden Bachelor- und Masterstudiengänge angeboten. Auch Doktorate gibt es zahlreich. Es wird noch in vielen anderen Bereichen genutzt. Im deutschsprachigen Raum sind entsprechende Abschlüsse nur selten und oft nur als Fernstudiengängen möglich. Meist findet man als Kurse an Volkshochschulen und in Schreibwerkstätten als Freizeitangebot.Wichtig dabei ist, zu wissen, was eine Schreibanleitung beim Schreiber auslösen kann. Vermeintliche einfache und unverfängliche Anleitungen können den bisherigen Lebenssinn infrage stellen, traumatische Erinnerungen aktivieren und auch zu plötzlichen Emotionsausbrüchen führen. Gerade wenn man sich entspanntem Rahmen kreativ betätigt, sind die Abwehrmechanismen gering. Und so kann es schnell zum Durchbruch von verdrängten Erinnerungen, unterdrückten Emotionen und körperlichen Reaktionen kommen. Daher sollte man als Coach für kreatives Schreiben wissen, wie man in einem solchen Falle stabilisierend auf den Kursteilnehmer eingehen kann. Denn niemand sollte in solch einem Prozess alleingelassen werden und derart aufgewühlt den Heimweg antreten. Mit möglichen Techniken zur Stabilisierung beschäftigen wir uns im nächsten Blogartikel. Darüber hinaus wird kreatives Schreiben auch in [...]

Schreibtherapie: Segen und Fluch des leeren Blattes

2022-11-24T13:50:10+01:0024. November 2022|Tags: , , , , |

Segen und Fluch des leeren Blattes Einfach mal drauf loszuschreien ist nicht immer leicht. Für den Einen bedeutet ein weißes Blatt/weißer Bildschirm, dass ihm alle Möglichkeiten offenstehen. Für den Anderen wirkt es eher einschüchternd. Und manche finden sich mal hier und mal dort wieder- an dem einen Tag sind sie voller Ideen und dann wieder ist alles wie weggeblasen.   Zwischen Freiheit und Chaos Wir Menschen sind geprägt durch unsere Erfahrungen und die Eigenschaften, die wir mitbringen und das zusammen bewirkt, dass wir uns eher der Freiheit/dem Chaos oder der Struktur verbunden fühlen. Das ist natürlich nicht absolut zu verstehen. Es handelt sich eher um grundsätzliche Präferenzen. Freiheitsliebende Menschen lieben es, sich ohne Vorgaben frei entfalten zu können. Sie empfinden Freiraum und freie Fläche als Raum, den sie nach Belieben füllen können. Sie achten dabei nur wenig auf Erwartungen und Konventionen.  Anders verhält es sich bei strukturierten Menschen. Sie sind nicht weniger kreativ, doch gehen den kreativen Prozess eher planvoll an. Sie wählen ein Thema, entscheiden, wie sie es entfalten und präsentieren wollen. Der eigentliche kreative Akt braucht jedoch immer ein Mindestmaß an Freiheit. Bei Romanschriftstellern zeigt dies in den beiden Extremen so, dass der eine Autor einfach drauflosschreibt und [...]

Entwicklung der Schreibtherapie

2022-11-17T12:57:43+01:0017. November 2022|Tags: , , |

Entwicklung der Schreibtherapie Von der Höhlenmalerei zur Schrift Schrift war schon immer ein wichtiges Kommunikationsmedium. Zunächst haben sich die Menschen über Bilder verständigt. Sie versuchten in den Zeichnungen Erlebtes zu verarbeiten, Wissen weiterzugeben, also über Generationen hinweg zu verdauern.  So wurden viele Höhlenzeichnungen gefunden, die die Jagd von Tieren darstellten. Ebenso gab es Zeichnungen, die halfen Naturereignisse und -prozesse zu erkennen und zu verstehen. So fand man in einer Höhle Zeichnungen von Fischen und dem Mond in bestimmten Phasen. Zunächst konnte man sich keinen Reim darauf machen. Doch unterhalb der Höhle befand sich eine Bucht. Schließlich fand man heraus, dass die abgebildete Mondstellung und -phase markierte, wann in Jahr sich besonders viele Thunfische in dieser Bucht tummelten. Dies war nur für eine kurze Zeit, aber immer gleichen Zeitraum, der Fall.  Dieses Wissen weiterzugeben, war wichtig, um diese wichtige Nahrungsquelle über Generationen hinweg nutzen zu können. Der heutige Entwicklungsstand der Menschheit wäre ohne lesen und schreiben nicht denkbar. Das Schreiben bei den großen Philosophen Schon früh in der Geschichte nutzten die griechischen Gelehrten und Philosophen wie Sokrates und Platon daher das Schreiben, zur inneren Einkehr und Meditation. Sie waren der Meinung, dass es für das Verfassen guter Dichtkunst wichtig ist, das [...]

Blog über therapeutisches Schreiben und Poesietherapie

2022-11-10T23:10:33+01:0010. November 2022|Tags: , , , , , |

In diesem Blog wird Tanja Krieger (Dozentin an unserem Institut für die "Schreib-und Poesietherapie-Ausbildung") regelmäßig rund um das Thema therapeutisches Schreiben und Poesietherapie berichten. Therapeutisches Schreiben und Poesietherapie Hallo, mein Name ist Tanja Krieger. Ich bin Heilpraktikerin für Psychotherapie. In meiner Praxis arbeite ich unter anderem mit der Schreibtherapie. Nachdem ich auch selbst schon viele Jahren schreibe, bin ich immer wieder fasziniert, wie effektiv diese Methode ist.   PoesietherapieIm deutschsprachigen Raum spricht man von Poesietherapie statt Schreibtherapie. Es geht nicht ausschließlich darum, nur mit Gedichten zu arbeiten. Vielmehr soll dies einerseits von der reinen Bibliotherapie abgrenzen, wo es ausschließlich ums Lesen geht, anderseits von der Kreativtherapie, in der auch andere Medien, wie Bilder, Statuen, szenisches Darstellen, Musik u.a., gleichwertige Elemente sind. Dies heißt aber nicht, dass in der Poesietherapie nicht auch Bilder gemalt werden oder auch Musik mit genutzt werden können. Das Arbeiten mit kreativen Schreibtechniken und -methoden, sowie der Arbeit mit fremden Texten wird eingesetzt, um Krankheiten zu lindern und heilen.   Kreatives Schreiben Als kreatives Schreiben bezeichnet man den Prozess des Schreibens bei dem möglichst alle Sinne mit einbezogen werden. Dadurch entstehen Texte, die auch Geräusche, Gerüche, Gedanken, Gefühle, Bilder und Musik inspiriert sind. Diese Art zu schreiben [...]

Nach oben